News

Robotic Process Automation

[07|04|2020]

Hochschule München tritt dem Academic Alliance Programm von UiPath bei

 

Robotic Process Automation (RPA), auch bekannt als Robotics, ist eine Digitalisierungstechnologie zur Automatisierung von Geschäftsprozessen und einer der am schnellsten wachsenden Software-Märkte weltweit. Software-Roboter ahmen dabei menschliche Interaktionen mit Applikationen nach und übernehmen repetitive und oft langweilige Tätigkeiten. Copy & Paste, Prüfen von Listen oder Anlegen von Stammdaten sind nur einige Beispiele für Tätigkeiten, bei denen Roboter hunderte Datensätze in Minutenschnelle fehlerfrei bearbeiten können.

 

Kollaboration mit UiPath

Die Hochschule München kollaboriert im Rahmen einer Academic Alliance mit UiPath, einem weltweit führenden Hersteller von RPA-Software. Initiiert wurde die Kooperation durch Prof. Dr. Christian Langmann von der Fakultät für Betriebswirtschaft. Durch die Academic Alliance erhalten Lehrende und Studierende Zugang zu kostenfreier RPA-Software, Lehr- und Kursmaterialien, Ausbildungszertifikaten sowie Zugang zu einer weltweiten Community von Hochschulen, die RPA in der Lehre einsetzen.

 

Mehrere Fakultäten der Hochschule München setzen RPA bereits erfolgreich in der Lehre ein. Dadurch erlernen Studierende durch die Entwicklung eigener Software-Roboter die Funktionsweise und Grenzen dieser neuen Digitalisierungstechnologie und bauen gleichzeitig praktische Kompetenzen für ihr späteres Berufsleben auf.

 

Weitere Informationen finden sich auf der UiPath-Webseite.

 

Studierende können sich die RPA-Lösung von UiPath nach Registrierung unter diesem folgendem Link herunterladen: https://www.uipath.com/landing/academic-studio-download

 

Lehrende erhalten Zugang zum "Educator Ressource Pack" über das Intranet.

 

 

Christian Langmann